Wirbeltherapie nach Dorn

 

 

Bei dieser Behandlung gehen wir davon aus, dass Gelenkschmerzen meist auftreten, weil der Gelenkkopf aus seiner Gelenkpfanne herausgerutscht ist und verschobene Wirbel den natürlichen Fluss der Lebensenergie blockieren, wodurch körperliche sowie auch psychische Beschwerden auftreten können.
Mit der Dorn-Methode sollen auf sanfte und schmerzfreie Art und Weise verschobene Wirbel und Gelenke wieder an ihren Platz zurückgeschoben werden.

 

Migräne, Schwindel, Herzrhythmus-Störungen, blockierte Lebensenergie oder psychische Beschwerden können Auswirkungen von Blockaden in der Wirbelsäule sein. Bei der Wirbelsäulenbehandlung nach Dorn werden zunächst verrutschte oder verschobene Wirbel ertastet und durch den Therapeuten mit sanftem Daumendruck und langsamen rhythmischen Bewegungen in die richtige Position geschoben.  

Die aktive Mitarbeit des Klienten ist hierzu unerlässlich.